• Linda Wiebe

"Tatatataaaa...." Familienkonzert in Detmold

Das Jahr 2020 steht ganz im Zeichen von Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. In diesem Zusammenhang veranstaltet die Hochschule für Musik in Detmold am Sonntag, den 26.01.20 um 11:30 Uhr ein Familienkonzert.

Wir möchten den Kindern einen Rundumblick über Beethovens Leben geben, hauptsächlich anhand drei Sinfonien: der 1., der 5. und der 9. Sinfonie. Die kleinen und großen Zuhörer tauchen ein in die Zeit Beethovens und erfahren spielerisch Wissenswertes. Die Musik Beethovens ist Ausdruck, Spiegel ihrer Zeit. Und sie ist ebenso revolutionär.

Wir befinden uns in Wien, in einer Probe für ein Orchesterkonzert am nächsten Tag. Nur Beethoven ist mal wieder zu spät. In diese Szenerie hinein tritt der Freund Beethovens, Stephan Breuning (Kerstin Körfer). Er hofft, hier Beethoven zu treffen. Ebenso die adlige italienische Klavierschülerin, Gräfin Giulietta Guicciardi (Sara Franchini), die noch auf eine Unterrichtsstunde mit Beethoven wartet. Die beiden geraten in einen Konflikt miteinander über ihre politischen und gesellschaftlichen Ansichten.

Dazu stößt noch der Hausarzt von Beethoven, Dr. Johann Malfatti (Linda Wiebe), der um seine Gesundheit besorgt ist. Die drei Gäste warten während der Probe, jeder möchte etwas von Beethoven. Gelegentlich stören sie auch etwas den Ablauf der Probe ...

Die Kinder bekommen im Konzert spielerisch Hilfen an die Hand, die ihnen das Zuhören erleichtern und die Aussagen dieser Werke zu verstehen helfen. Ziel ist den Kindern zu zeigen, das Beethoven versucht hat für seine Ideale zu kämpfen und diese auch in der Musik zu finden sind. Sein Glaube daran, dass das eigene Werk Dinge aussagt, die für die Menschheit wichtig sind.


Linda Wiebe, Sara Franchini und Kerstin Körfer, Konzept und Moderation Orchester der HfM Detmold

0 Ansichten

©2018 by Musikpiloten. 
Impressum und Datenschutz