• Linda Wiebe

Wie pflege ich mein Klavier? Teil 2

Aktualisiert: Mai 22

Der Ort, an dem Sie das Klavier aufstellen, trägt zur Erhaltung der akustischen Eigenschaften bei. Hier erfahren Sie, was sie zum Aufstellort und zum Raumklima wissen müssen. In Teil 1 können Sie nachlesen, wie Sie ihr Tasteninstrument richtig pflegen können.


Aufstellplatz

Bei der Wahl des Aufstellplatzes ist zu berücksichtigen, dass jede Wärmestrahlung auf das Instrument, z.B. durch Kaminofen, Heizung, Sonne, etc. vermieden werden muss. Des Weiterensollte das Instrument nicht am Fenster und nicht an einer Außenwand (bei nicht gedämmtemHaus) aufgestellt werden. Dort ist es direkter Sonneneinstrahlung, Wind, Regen oder Staubausgesetzt. Falls Sie es neben einem Fenster aufstellen müssen, schützen Sie es mit einemdicken, lichtdurchlässigen Vorhang. Das Instrument ist vor Zugluft, Feuchtigkeit, extremerTrockenheit und großen Temperaturschwankungen zu schützen.

Überlegen Sie sich den Aufstellplatz sorgfältig, denn das Klavier ist zu schwer, um ständighin- und hergeschoben zu werden. Das Instrument hat ein Gehäuse aus Holz – einem wunderschönen, aber sehr empfindlichen Material, welches vor direkter Sonneneinstrahlungund starken Temperatur- und/oder Luftfeuchtigkeitsschwankungen geschützt werden muss. Es ist empfehlenswert das Instrument an einer Innenwand aufzustellen.

Wenn die Stellfläche unter dem Instrument mit einer Fußbodenheizung ausgestattet ist, holenSie den Rat eines Fachmannes ein. In diesem Fall wird eine Anschaffung eines Luftbefeuchtersoder Klimasystems unumgänglich, andernfalls ist eine Gewährleistung der Stimmung undRegulation der Mechanik nicht möglich.


Aufstellort und Pflege, Musikpiloten

Luftfeuchtigkeit & Temperatur

Ein Klavier oder Flügel besteht aus vielen natürlich atmenden Materialien, wie z.B. feinen Holzkonstruktionen, Filz und Leder. Diese Materialien sind zwar besonders ausgewählt, aber eine zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann auf Dauer und nach längerer Zeit zu Problemen führen. Häufige Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen durch Ein- undAusschalten von Heizungs- bzw. Klimaanlagen können Kondensationsprobleme verursachen, die Schäden an Metallteilen, Saiten oder Filzen hervorrufen können. Außerdem führen die Schwankungen zu einer instabilen Stimmung.

Durch das Kontrollieren der Luftfeuchtigkeit am Standtort des Instruments kann man diesen Problemen vorbeugen. Die Luftfeuchtigkeit sollte nicht weniger als 40% und nicht mehr als 70% betragen. Im Idealfall beträgt sie 50% – 60%. Eine Luftfeuchtigkeit unter 25% und über 80%könnte sehr schädlich sein.

Die Temperatur, während der Heizperiode, sollte nicht weniger als 18° C und nicht mehr als 22° C betragen. Im Idealfall beträgt sie 20° C.

Achten Sie bei feuchten und regnerischen Tagen darauf, Fenster und Türen zu schließen undhalten Sie so die schädlichen Einflüsse durch Nässe von Ihrem Instrument fern.

Achten Sie darauf, dass die Warmluft von Heizgeräten nicht direkt auf das Instrument geleitetwird. Auch hierdurch können sich Mechanikteile verziehen oder die Oberfläche beschädigtwerden.

Wenn Sie das Instrument nicht verwenden, schließen Sie den Deckel der Tastatur und auch den oberen Deckel. Entstanden in Zusammenarbeit mit Piano Unrau.

Sie können uns gerne kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen zum Instrument haben oder eine unverbindliche Probestunde vereinbaren möchten!



mp_klappflyer_quadrat_148mm_gold_CMYKpd

Klavierpflege-Flyer

0 Ansichten

©2018 by Musikpiloten. 
Impressum und Datenschutz